Der Bereich Tunnelbau verfügt über eigene Experten, die sich den vielfältigen Themen der Geotechnik, Geologie, Wasserhaltung und Umwelt annehmen. Die Fachabteilung hat bereits bei mehreren Tunnelbauvorhaben die geotechnische Fachbauleitung in Eigenleistung inne gehabt. Wir sind auch in der Lage, damit häufig einhergehende Fragestellungen zu den Themengebieten Wasserhaltung, Spezialtiefbau, Monitoring und Erdbau samt Entsorgung fach- und sachkundig einzuschätzen und zu beurteilen.

Spätestens mit Einführung der neuen DIN ATVs 18300 für Erdbauarbeiten, 18301 für Bohrarbeiten und insbesondere der 18312 für Untertagebauarbeiten ist die ingenieurgeologische Kompetenz zur Einschätzung von ausgeschriebenen Baugrundparametern in Homogenbereichen auf Bauunternehmerseite erforderlich.

Speziell im Tunnelbau muss vorauseilend das Medium Baugrund beurteilt werden und es ist ein Bauverfahren festzulegen. Die Baugrundrisiken müssen minimiert werden, was eine intensive fachliche Projektbegleitung durch einen Ingenieurgeologen erfordert. Geologisch bedingte Abweichungen und deren Auswirkungen auf den Baubetrieb werden analysiert und Maßnahmen abgeleitet.

Durch unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wird mittels Nachhaltigkeitsmanagement und Sensibilisierung des Umweltbewusstseins eine unternehmensinterne Optimierung der Bauabläufe auf Tunnelbaustellen zum ressourcenschonenden Bauen umgesetzt.

Veröffentlichungen

blank

"Am Tunnelbau faszinieren mich die ständig wechselnden Herausforderungen
die sich beim Bauen der Unikate im Untergrund ergeben. Eine reizvolle Aufgabe für mich als Ingenieurgeologe."

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.